Zusammenkunft der Dilsberger Nachtwächter
zum Sommerausklang

16. August 2008

Die Dilsberger Nachtwächtergruppe aus dem Sportschützenverein weiß schon, weshalb sie in Erwin Lanzer einen Obernachtwächter in ihren Reihen hat. Viele Termine benötigen eben eine effiziente Vor- und Nachorganisation, und daran war wieder bei der alljährlichen Zusammenkunft zum Sommerausklang jetzt im August bei der Rückschau und beim Ausblick aufs kommende "Nachwächterjahr" kein Mangel.

Und in Erich Bannholzer war aus der Baden-Würtembergischen Nachtwächterzunft eine einflussreiche Nachtwächtergröße aus Liedolsheim im SSV Clubheim zugegen, welche die zuverlässige Kooperation mit den Dilsberger Schützen und Nachwächter auf Landes- und Ortsebene zu schätzen weiß.
Zum Ausdruck kam dies bei der Organisation und örtlichen Unterbringung vieler Nachtwächter beim großen Baden-Württembergischen Treffen an Neujahr anlässlich des Dilsberger Burgenjubiläums, das in der Tuchbleichenhalle, in der Jugendherberge, in der Kirche und auf dem Dorfplatz nächtens wunderbar begangen wurde, wobei der Dilsberg bleibende Maßstäbe für die überregionale Gestaltung setzte.
Erwin Lanzer dankte allen Teilnehmern, besonders den Frauen, Edgar und Hanne Ohlhauser, der TG Tuchbleiche, der Trachtenkapelle und dem Musikzug TB Dilsberg, und dem Beleuchtungstechniker Harald Breitenbach.
Nicht zu vergessen sei, dass die Dilsberger Nachtwächter sich stets in den Dienste der Dilsberger Ortsgeschichte stellten und unter Leitung von Frans Hermans in einem Jahr über 100 Straßenführungen für ca. 2 600 Schüler anboten !
Und die Weihnachtsmeile war wieder ein "Muss" für die Gäste der Bergfeste in der heimeligen Gassen- und Kellergastronomie, wo sich Klaus Werner II als gastronomisches Talent entpuppte.
Heike Seidl und Burkhard Zantopp waren kundige Propagandisten für die Veranstaltungswerbung fürs Landestreffen, wo Oberschützenmeister Gerhard Horchheimer immer den repräsentativen Ton für die Gäste aus allen Landesteilen fand.
Und auch die angebotene Bewirtung durch die Vereinsfrauen blieb lange in Erinnerung, wofür ihnen mit Blumensträußen besonders gedankte wurde.
Erwin Lanzer dankte auch Ortsvorsteher Stefan Wiltschko für die würdige Begleitung und Unterstützung des Dilsberger Landestreffens, für das laut E. Bannholzer in der Zukunft weitere Großveranstaltungen anstehen.
 

stw